Reiseroute für 2 Wochen Australien

0
124

Eine 2-wöchige Reise durch Australien kann nur einen Bruchteil dieses riesigen Landes abdecken. Welche Route am besten für dich geeignet ist, hängt von deinen Interessen ab. Hier ist jedoch ein Vorschlag für eine abwechslungsreiche Route, die einige der Highlights von Australien abdeckt:

Tag 1-3: Sydney

Tag 1: Ankunft und Akklimatisierung. Besuche das Sydney Opera House und die Sydney Harbour Bridge. Vielleicht ein Abendspaziergang in Darling Harbour.

Tag 2: Erkunde die Strände: Bondi, Manly und Coogee sind ein Muss. Du könntest auch die Bondi-to-Coogee-Wanderung machen.

Tag 3: Besuch der Blue Mountains. Es gibt Tagestouren oder du kannst selbst dorthin fahren.

Tag 4-5: Melbourne

Tag 4: Flug nach Melbourne. Erkunde die Stadt, besuche die kultigen Laneways, das Eureka Skydeck und genieße die Küche.

Tag 5: Mache einen Tagesausflug entlang der Great Ocean Road, um die Zwölf Apostel zu sehen.

Tag 6-8: Cairns & Great Barrier Reef

Tag 6: Flug nach Cairns. Erkunde die Stadt und entspanne dich.

Tag 7: Mache einen Tagesausflug zum Great Barrier Reef – Schnorcheln oder Tauchen.

Tag 8: Besuch des Daintree Rainforest oder der Kuranda Scenic Railway.

Tag 9-10: Uluru (Ayers Rock)

Tag 9: Flug nach Ayers Rock. Sieh dir den Sonnenuntergang am Uluru an.

Tag 10: Erkunde Uluru und Kata Tjuta. Nehme an einer geführten Tour teil, um mehr über die Kultur und Geschichte der Aborigines zu erfahren.

Tag 11-12: Gold Coast

Tag 11: Flug zur Gold Coast. Genieße die Strände und vielleicht besuche einen der Themenparks.

Tag 12: Hinterland der Gold Coast – Springbrook oder Lamington Nationalpark.

Tag 13-14: Brisbane

Tag 13: Fahrt nach Brisbane. Erkunde den South Bank Parklands, die Queen Street Mall und genieße einen Abendspaziergang am Brisbane River.

Tag 14: Brisbane-Umgebung, vielleicht ein Ausflug zur Moreton Island oder zum Lone Pine Koala Sanctuary.

Am 15. Tag fliegst du zurück.

Das ist nur ein Vorschlag und es gibt viele andere sehenswerte Orte in Australien. Du könntest auch überlegen, statt vieler kleiner Stopps nur ein paar Orte auszuwählen und dort mehr Zeit zu verbringen.

Nächster ArtikelWein in Frankreich: Ein Tropfen Kultur, Geschichte und Terroir

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.