Mit der MS Europa 2 in die Karibik

0
206
Mindelo, Kap Verde
Mindelo, Kap Verde

Als wir am 8. November 2019 in eine Condor-Maschine am Frankfurter Flughafen stiegen, begann für uns die Erfüllung einer absoluten Traumreise: Mit dem Kreuzfahrtschiff von den Kanarischen Inseln aus den Atlantik überqueren und in die Karibik fahren. Und das auch noch auf dem laut Berlitz-Cruise-Guide luxuriösesten Kreuzfahrtschiff der Welt: der MS Europa 2.

MS Europa 2
MS Europa 2

Anreise zur MS Europa 2

Wir, das sind Peter und Julia zusammen mit dem damals vierjährigen Nicholas, der zu dieser Zeit noch in den Kindergarten ging, was uns überhaupt erst die Gelegenheit zu dieser Reise gab. Es war uns schon damals klar: Wenn erst einmal die Schulzeit begonnen hat, sind solche Reisen außerhalb der Ferien erst einmal nicht mehr möglich. Die Oma haben wir dann auch noch mitgenommen und eine Mehrgenerationen-Familienreise daraus gemacht.

Santa Cruz de Tenerife
Santa Cruz de Tenerife

Auf Teneriffa hatten wir eine selbst organisierte Zwischenübernachtung im Fünf-Sternehotel Iberostar Heritage Grand Mencey, das ich nur wärmestens empfehlen kann und das wir als Ausgangsort für einige kleinere Spaziergänge durch Santa Cruz de Tenerife nutzten. Die Stadt mit ihren Parks, Restaurants, Gassen und Plätzen haben wir sofort in unser Herz geschlossen und bedauerten, nicht schon einen oder zwei Tage früher angereist zu sein.

Iberostar Heritage Grand Mencey
Iberostar Heritage Grand Mencey

Für uns ging es dann am Folgetag auf das Schiff, das schon bei unserer Ankunft am Pier im Hafen von Santa Cruz de Tenerife lag und das wir von zwei früheren Reisen schon gut kannten. Das Einchecken ging sehr schnell und schon saßen wir zum Abendessen im Jachtclub, dem hervorragenden Buffet-Restaurant der MS Europa 2.

Jachtclub MS Europa 2
Jachtclub MS Europa 2

Das Auslaufen haben wir dann anschließend auf dem Balkon der Kabine – auf der MS Europa 2 heißen diese alle Suiten – mit einem Glas Wein genossen, während Sohnemann schon in das Reich der Träume übergewechselt war.

Sonnenuntergang
Sonnenuntergang

Wir haben wie bei unseren vorigen Reisen mit dem Schiff wieder eine Familienkabine genommen, die bei Reisen in diesem Marktsegment bei der MS Europa 2 wirklich ein Alleinstellungsmerkmal sind. Diese bestehen aus zwei miteinander verbundenen, etwas kleineren Standardkabinen, von denen eine sehr kindgerecht mit einem Doppelstockbett ausgestattet ist. Der riesige Balkon mit einer gemütlichen Muschel sorgt dann für Platz und Gemütlichkeit. Oma nahm eine Standard-Verandakabine. Innenkabinen gibt es auf der MS Europa 2 ebensowenig wie Außenkabinen ohne Veranda.

Familienkabine MS Europa 2
Familienkabine MS Europa 2

Kap Verde

Wir verließen die Kanarische Inselgruppe mit Kurs Süden. Es folgten zunächst einmal zwei Seetage, während wir Kap Verde entgegenfuhren. Langweilig wird es auf dem Schiff überhaupt nicht. Dafür sorgt alleine schon der große Außenpool, der aber bei Bedarf durch ein Glasdach komplett in einen Innenpool verwandelt werden kann. Auch hier gibt es einen hervorragenden, immer präsenten aber unaufdringlichen Service.

Pool MS Europa 2
Pool MS Europa 2

Veranstaltungen im Theater, eine Bibliothek, Clubs, Bars und der Kinderclub, der von unserem eher introvertierten Sohn allerdings gemieden wurde, sorgen dafür, dass es absolut nicht langweilig wird. Als Highlight war noch Entertainer Harald Schmidt mit an Bord der uns einige wirklich lustige Abende bescherte. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nichts weiteres als meinen E-Bookreader und eine gemütliche Liege brauche, um glücklich und zufrieden zu sein.

Veranda MS Europa 2
Veranda MS Europa 2

Nach zwei Seetagen erreichten wir dann die Insel Sal und legten in der Morgendämmerung in der Hafenstadt Palmeira an, von wo aus ich eine Inselrundfahrt machte, während der Rest der Familie einen bewirteten Strand im Süden der Insel bevorzugte. Die Insel ist sehr trocken, karg, überall ist es windig und abgesehen von den touristischen Anlagen im Süden auf afrikanischem Niveau. Interessant war die alte Saline im Osten von Sal.

Espargos Sal Cabo Verde
Espargos Sal Cabo Verde

Am nächsten Tag machte das Schiff dann auf der Insel Sao Vicente halt. Hier besichtigten wir in einer geführten Gruppe zu Fuß die Hauptstadt Mindelo mit ihrem afrikanisch-exotischem Flair. Am Nachmittag machten wir eine Inselrundfahrt zu den fantastischen Stränden im Osten, unternahmen eine kleine geführte Wanderung im Inneren der Insel und besuchten eine Schule. Obwohl die Kap Verden meiner Meinung nach auf einem guten Weg sind, sind sie von europäischem Niveau doch noch ein weit entfernt. Es wäre zu wünschen, dass der Tourismus weiter wächst und Gelder ins Land bringt, ohne der fragilen Umwelt dort zu schaden. Leicht wird das nicht, da alleine schon Wasser hier ein knappes Gut ist.

Mindelo Sao Vicente Cabo Verde
Mindelo Sao Vicente Cabo Verde

Transatlantik mit der MS Europa 2

Am Abend brachen wir dann endgültig in Richtung Amerika auf. Fünf Tage sollte unsere Atlantiküberquerung dauern. Während auf manchen anderen Kreuzfahrtschiffen fünf Seetage hintereinander eher eine Qual sind, ist ein längerer Aufenthalt auf der MS Europa 2 tatsächlich ein Erholungsurlaub. Wir verbrachten die Tage gemütlich am Pool, genossen die hervorragende Kulinarik in den unterschiedlichen Restaurants oder lasen einfach auf unserer eigenen Veranda unsere Bücher.

Interessant war die Atlantiküberquerung allemal. Der Seegang machte uns keine Schwierigkeiten, obwohl wir hin und wieder mal kleine Segelschiffe auf ihrem Weg in die Karibik überholten, die in den Wellen doch arg schaukelten. Mit denen hätte ich nicht tauschen wollen. Außerdem änderte sich täglich das Wetter. War die Luft vor der Küste Afrikas noch trocken und der Himmel blau, so nahm die Luftfeuchtigkeit von Tag zu Tag nach Westen hin zu und es bildeten sich Quellwolken und einzelne Schauer zogen zuletzt über das Schiff. Aber es muss ja einen Grund haben, warum die Kap Verden karg und trocken sind und die Karibik tropisch-feucht.

Karibik mit der MS Europa 2

So erreichten wir nach fast einer Woche Atlantiküberquerung unser erstes Ziel in der Karibik: Barbados. Es war trotz November fast unerträglich heiss, über 30 Grad und eine nicht zu unterschätzende Luftfeuchtigkeit. Wir unternahmen eine Busrundfahrt über die Insel und bestaunten die exotischen Strände mit ihren Palmen und die unzähligen Bananenplantagen im Landesinneren.

Strans mit Palmen auf Barbados
Strans mit Palmen auf Barbados

Unser nächstes Ziel war die Insel Martinique, die zur EU und Frankreich gehört. Für uns war es ungewohnt, in der Karibik mit Euro zu bezahlen. Wir fuhren zu einem botanischen Garten und bestaunten die exotische Pflanzenwelt. Ich muss sagen, dass Martinique der tropisch-exotischste Ort ist, an dem ich bisher war. Weder Hawaii noch Sansibar reichen der Karibikinsel in dieser Hinsicht das Wasser.

Martinique
Martinique

Von hier aus ging es nach Saint-Barthelemy (St. Barth), wo wir eine Inselrundfahrt unternahmen und die Luxusgeschäfte in Gustavia bestaunten. Die Insel gehört ebenfalls zu den französischen Überseegebieten, so dass man auch hier mit Euro bezahlen kann.

Strand St. Barth
Strand St. Barth

Ein Highlight der Reise war unsere Station auf der kleinen Insel Jost Van Dyke, die zu den britischen Virgin Islands gehört. Vom Schiff aus wurden wir mit Zodiacs an den exotischen Strand gefahren, wo uns ein fantastisches Essen, Getränke und Unterhaltung in Form einer Calypso-Band bei der Soggy Dollar Bar geboten wurden. Für uns war dieser Tag Höhepunkt und Abschluss der Kreuzfahrt.

Strand Jost Van Dyke
Strand Jost Van Dyke

Die letzten beiden Tage waren dann wiederum Seetage. Der Kurs führte uns durch die Bahamas und nach zwei Tagen erreichten wir schließlich Miami, wo wir nach ermüdendem Einreiseprozedere noch für einige Tage in das RIU Plaza Miami Beach fuhren, das uns leider eher enttäuscht hat. Dennoch verbrachten wir zum Abschluss unseres Urlaubs noch einige schöne Tage am Miami Beach und besichtigten die Stadt, bevor wir mit TAP über Lissabon wieder zurück in den deutschen Winter fuhren.

Links zu diesem Artikel:

Condor:
https://www.condor.com/de
Hapag-Lloyd Cruises:
https://www.hl-cruises.de/
Iberostar Heritage Grand Mencey Hotel:
https://www.iberostar.com/de/hotels/teneriffa/iberostar-grand-mencey
RIU Plaza Miami Beach:
https://www.riu.com/de/hotel/usa/miami-beach/hotel-riu-plaza-miami-beach/
TAP:
https://www.flytap.com/de-de/

Vorheriger ArtikelDie berühmtesten Hotels der Welt
Nächster ArtikelMit Meilen sammeln anfangen – aber wie?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.